Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


maschinen:lasercutter:vorbereitung

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
maschinen:lasercutter:vorbereitung [2018/12/21 20:51]
pcaroli
maschinen:lasercutter:vorbereitung [2018/12/21 20:59] (aktuell)
pcaroli
Zeile 18: Zeile 18:
 ===== Neue Zeichnung erstellen ===== ===== Neue Zeichnung erstellen =====
  
-In Inkscape können einfache und komplexe Zeichnungen erstellt werden. Es gibt viele [[https://​inkscape.org/​de/​lernen/​tutorials/​|Tutorials]],​ die den Umgang damit beibringen. Interessant ist vor allem noch das Plugin Tabbed Box Maker, dass sich nach der Installation unter Extensions->Lasertools befindet. Die meisten Einstellungen sollten selbsterklärend sein; für die Schnittbreite/​Kerf sollte 0,2mm angegeben werden, und für die Joint Clearance materialabhängig ~0,05mm.+In Inkscape können einfache und komplexe Zeichnungen erstellt werden. Es gibt viele [[https://​inkscape.org/​de/​lernen/​tutorials/​|Tutorials]],​ die den Umgang damit beibringen. Interessant ist vor allem noch das Plugin Tabbed Box Maker, dass sich nach der Installation unter ExtensionsLasertools befindet. Die meisten Einstellungen sollten selbsterklärend sein; für die Schnittbreite/​Kerf sollte 0,2mm angegeben werden, und für die Joint Clearance materialabhängig ~0,05mm.
  
 Wichtig beim Design ist, dass alles zu lasernde sich innerhalb der Zeichenfläche befindet. Wie du das sicherstellst,​ steht unten. Wichtig beim Design ist, dass alles zu lasernde sich innerhalb der Zeichenfläche befindet. Wie du das sicherstellst,​ steht unten.
 +
 +===== Bitmap nachzeichnen =====
 +
 +Wenn du einen jpeg-, bmp, png, oder ähnliche Datei hast, muss diese zuerst zu einer Vektorgrafik umgewandelt werden. Dafür wird die Bitmap in Inkscape importiert und dann unter Pfad->​Bitmap nachzeichnen vektorisiert. Achte dabei darauf, dass die Zeichnung nicht zu fein nachgezeichnet wird - meistens sehen wenige, klare Linien besser aus als kleinteilige Winz-Details.
  
 ===== Vorhandene Datei mit Inkscape bearbeiten ===== ===== Vorhandene Datei mit Inkscape bearbeiten =====
Zeile 28: Zeile 32:
 Danach - auch bei in Inkscape erstellten Dateien - die folgenden Punkte durchgehen: Danach - auch bei in Inkscape erstellten Dateien - die folgenden Punkte durchgehen:
  
-  * Befindet sich alles in Layer 1? Der Lasercutter kann leider nicht mit mehreren Ebenen/​Layern umgehen. Unter Ebenen->Ebenen prüfen, dass nur eine Ebene existiert, wenn nicht Objekte von anderen Ebenen verschieben und alle (bis auf eine) Ebenen löschen. +  ​* **Ist deine Zeichnung im Arbeitsbereich?​** ​ Das ist der Rahmen im Hintergrund der Arbeitsfläche. Deine Zeichnung darf weder links noch oben überstehen. Zur Korrektur kannst du in den Datei->​Dokumenteinstellungen (Strg+Shift+D) in der Mitte des Fensters den Tab "​resize page to content"​ ausklappen und den Knopf drücken. 
-  * Haben alle Objekte eine Konturfarbe?​ Zum Testen alle Objekte auswählen (Strg+A), und unter Objekt->Füllung und Kontur die Füllung deaktivieren. Unter Umrisslinie dann eine Liniendicke von ~1mm einstellen, um sicherzustellen dass Umrisslinien nicht einfach nur sehr dünn sind. Alle "​unsichtbaren Objekte"​ müssen jetzt noch mit einer passenden Umrisslinie ausgestattet werden. +  * **Befindet sich alles in Layer 1?**  ​Der Lasercutter kann leider nicht mit mehreren Ebenen/​Layern umgehen. Unter EbenenEbenen prüfen, dass nur eine Ebene existiert, wenn nicht Objekte von anderen Ebenen verschieben und alle (bis auf eine) Ebenen löschen. 
-  * Sind nur einfache Objekte und Pfade vorhanden? Schriften und komplexe Objekte müssen unter Pfad->Objekt zu Pfad umwandeln konvertiert werden. Diese können danach nicht mehr als Schrift verändert werden, also am Besten als eine neue Datei speichern. +  ​* **Haben alle Objekte eine Konturfarbe?​**  ​Zum Testen alle Objekte auswählen (Strg+A), und unter ObjektFüllung und Kontur die Füllung deaktivieren. Unter Umrisslinie dann eine Liniendicke von ~1mm einstellen, um sicherzustellen dass Umrisslinien nicht einfach nur sehr dünn sind. Alle "​unsichtbaren Objekte"​ müssen jetzt noch mit einer passenden Umrisslinie ausgestattet werden. 
- +  ​* **Sind nur einfache Objekte und Pfade vorhanden? ​**Schriften und komplexe Objekte müssen unter PfadObjekt zu Pfad umwandeln konvertiert werden. Diese können danach nicht mehr als Schrift verändert werden, also am Besten als eine neue Datei speichern. 
-===== Bitmap nachzeichnen ===== +  * **Sind Alle Probleme degruppiert?​** ​ Falls du Probleme hast dass deine Objekte sich nicht dort befinden wo du sie erwartest, dann versuche alle Objekte auszuwählen (Strg+A) ​und mehrfach unter Objekt->​degruppieren (Strg+Shift+G).
- +
-===== Export/​Import von dxf und ai =====+
  
  
maschinen/lasercutter/vorbereitung.txt · Zuletzt geändert: 2018/12/21 20:59 von pcaroli