Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


maschinen:haengematte

Hängematte

Die Hängematte ist eine Maschine zur Herstellung meist ruhiger Zustände durch das entspannende Fertigungsverfahren Schaukeln.

In der Hängematte können verschiedenste Körper erholt werden, im einfachsten Fall zylindrische oder ebene, zur Drehachse rechtwinklige Volumina. Komplexere Formen sind Kegel- oder Kugelflächen oder freie Formen, die mittels Zusatzeinrichtungen auch von der Drehsymmetrie abweichen können.

Das Werkstück führt durch Rotation die Relaxion aus.

Status: Soweit nutzbar, wartet auf Freigabe durch Vorstand / Werkstattleiter … Freigegeben - von beiden :-) ,Ralf

Hohe Gefährdung, Verwendung nur für Personen mit Einweisung und mit zweiter Person im Raum, oder der Matte.

Technische Daten

Geschichte

Die Entwicklung des Wortes Hängematte ist ein typisches Beispiel für eine Volksetymologie oder auch Pseudoetymologie. Der Ursprung ist die Bezeichnung der Taínos auf Haiti für ihre Schlafnetze, die hamáka genannt werden. In der deutschen Sprache erscheint das Wort erstmals 1529 als Hamaco oder Hamach. Das den Deutschen allzu fremd klingende Wort wurde durch phono-semantische Angleichung zu Hängematte umgewandelt, ein Wort, das in Aussprache dem Stammwort Hamach ähnelt und außerdem noch eine treffende Beschreibung für die Sache (hängende Schlafmatte) liefert. Die englische Bezeichnung hammock oder französisch hamac verdeutlichen die Wortherkunft.

Sicherheit

Die Unfallverhütungs- und Sicherheitshinweise für die Nutzung von Hängematten sind stets einzuhalten.

  • Bei Gebrauch in Gewerbebetrieben: Unfallverhütungsvorschriften beachten (UVV).
  • Abgesicherte Steckdose (Schutz gegen Inbetriebnahme von Kindern, etc. verwenden).
  • Immer Augenschutz tragen.
  • Einen Haarschutz tragen, nie lose Ärmel verwenden.
  • Nie in schaukelnde Matte greifen.
  • Die laufende Maschine nie verlassen - vor Verlassen des Arbeitsplatzes Maschine abstellen.
  • Bei Benutzung von mehreren Personen ist besondere Vorsicht geboten: Faltung ist Multiplikation im Fourier-Raum!

Teile und Bedienelemente

  1. Matte
  2. Seile
  3. Karabiner

Bedienung

  • Matte von den Schienen abhängen
  • Auf Mängel und Inhalt prüfen
  • Einsteigen
  • Beine einziehen
  • Schaukeln, Frequenz nach Bedarf anpassen

Einkaufsliste

  • Mehr Hängematten
Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
maschinen/haengematte.txt · Zuletzt geändert: 2017/06/07 14:04 von ralf